Reiseziel Ungarn
Bilder_Trauben_oben.jpg

Ungarn – der Süden – Siklós

Siklós ist eine Kleinstadt im Süden Ungarns. Sie besitzt etwa 11 000 Einwohner und die Mehrzahl der Bewohner sind Ungarn. Hier leben aber auch Kroaten und deutschsprechende Donauschwaben. Sie nennen den Ort Sieglos. Die nächst größere Stadt ist Pécs, sie liegt ca. 30 km nördlich von Siklós. Bis zur kroatischen Grenze, die südlich von Siklós verläuft, sind es nur etwa 10 km. Die Landschaft wird durch den Weinbau geprägt. Neben den Weinbaugebieten gibt es aber auch Waldgebiete. Die höchsten Bergkuppen des Villányi- hegység, des Villányi- Gebirges, liegen zwischen 300 und 440 m Höhe. Die Stadt wurde im 13. Jh. gegründet. Historische Bauwerke sind die Burg von Siklós und die Burgkapelle sowie die Wallfahrtskirche von Siklós- Máriagyüd

Mehr Reiseziele in Ungarn:

Pécs, Vértes / Schildgebirge, Stiftskirche Zsámbék, Tata, Ráckeve, Székesfehérvár, Gorsium- Herculia, Martonvásár, Visegrád, Esztergom, Szentendre, Budapest rechtes Donauufer, Lébény, Budapest linkes Donauufer, Ják (St. Georgen), Szombathely (Steinamanger), Sárvár, Kőszeg (Güns), Fertőrákos, Sopron (Ödenburg), Nagycenk (Großzinkendorf), Schloss Fertöd, Benediktinerabtei Pannonhalma, Györ, Mosonmagyaróvár

 

zurück zur Übersicht Ungarn

Reiseziele Ungarn – der Süden – Siklós kurz zusammengefasst:

- Burg von Siklós und Burgkapelle
- Pfarrkirche von Siklós
- Wallfahrtskirche Siklós- Máriagyüd
- Moschee Bey Malkoc
- Serbisch – orthodoxe Kirche

Sehenswertes in der Nähe
- Kurort Harkány

Sehenswürdigkeiten von Siklós

Burg von Siklós und Burgkapelle

Schon von weitem erblickt man die alles überragende Burg. Sie wurde im 12. Jh. vom Adelsgeschlecht von Siklósi errichtet. Die Renaissancebasteien der Burganlage ließ Paladin Imre Perényi anlegen. Im 17. und 18. Jh. war Ungarn durch die Türken besetzt und erst nach dem Sieg über die Besatzungsmacht ging Siklós an das Adelsgeschlecht von Batthyány über. Die Burgkapelle mit dem sehr schönen Rippengewölbe entstand im 14. Jh. und wurde zum Ende des 15. Jh. so umgebaut, wie wir sie heute bewundern können. Leider sind fast alle ursprünglichen Freskenmalereien aus dem 15. Jh. im Inneren der Kapelle übermalt worden. Nur die Darstellung des „Hiob mit seinen vier Begleitern“ erinnert noch an die künstlerische Innengestaltung der Kapelle. Heute zählt die Burganlage zu den am besten erhaltenen historischen Bauten Ungarns. Die Burg beherbergt heute ein Hotel und ein kulturhistorisches Museum. Im Burggarten steht eine Statue der einstigen Burgherrin Dorottya Kanizsai. Sie veranlasste nach der Schlacht von Mohács, in der die vereinigten österreich – ungarischen Streitkräfte den Türken eine bittere Niederlage zufügten, dass die Gefallenen im Burggarten beigesetzt wurden.

Pfarrkirche von Siklós

Am Südosthang der Burg befindet sich die Pfarrkirche von Siklós. Sie war im Mittelalter ein Kloster der Augustiner und später das Kloster der Franziskaner. Heute befinden sich in den Nebengebäuden des Klosters Keramikwerkstätten. Die hier gefertigten und ausgestellten Werke können auch käuflich erworben werden.

Wallfahrtskirche Siklós- Máriagyüd

Bekannt für Wallfahrten ist die barocke Franziskanerkirche von Siklós- Máriagyüd. Ihre Entstehung geht bis zur Römerzeit zurück. Zu Beginn des 19. Jh.s hat Papst Pius VII. die Kirche zum Wallfahrtsort ernannt.

Moschee Bey Malkoc

Sie kann besichtigt werden, nachdem sie im 20. Jh. wieder aufgebaut wurde.

Serbisch – orthodoxe Kirche

Um die kulturelle Vielfalt der Stadt zu beschließen, bietet sich noch ein Besuch der serbisch – orthodoxen Kirche an. Im Inneren beeindruckt die Ikonostase.

Sehenswertes in der Nähe

Kurort Harkány

Nur etwa 10 km westlich von Siklós liegt der Kurort Harkány. Der renommierte und seit über 200 Jahren anerkannte Kurort liegt im Grenzgebiet zwischen Ungarn und Kroatien. Entlang einer vulkanischen Bruchkante an der südlichen Grenze des Villányi- Gebirges treten reichhaltige, heiße Quellen an die Erdoberfläche. Das heilende Wasser Harkánys stammt aus einer Schwefelquelle. Die Kleinstadt besitzt sehr moderne Bädereinrichtungen und ein Heil- und Strandbad mit einem großzügigen Badekomplex. Beliebt ist der Kurort wegen seiner moderaten Preise.

zurück zur Übersicht Ungarn

ANZEIGE


Praktische Tipps Ungarn

Einreise nach Ungarn

Für die Einreise nach Ungarn, für einen Zeitraum bis zu 90 Tagen, benötigt man als EU Bürger einen gültigen Personalausweis. Reisende aus der Schweiz brauchen einen Reisepass. Personen, die das 16.Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen einen Kinderausweis mit Lichtbild oder einen Eintrag im Reisepass der Eltern oder eines Elternteiles.

Zollbestimmungen Ungarn - Einreise

Bei der privaten Einreise nach Ungarn dürfen Waren, die zum eigenen Verbrauch bestimmt sind, begrenzt mitgeführt werden. Für die Abgrenzung zwischen privat und geschäftlich gelten folgende Richtsatzmengen. 800 Zigaretten oder 400 Zigarillos oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak, 10l Alkohol, 10 l Alkopops, 20 l Zwischenerzeugnisse (Likörwein, Wermutwein), 90 l Wein davon max. 60 l Schaumwein und 110 l Bier können zollfrei eingeführt werden. Weiterhin darf der Reisende 10 kg Kaffee, 50g Parfüm und 250g Eau de Toilette zollfrei nach Ungarn einführen. Sollten Sie weitere Fragen haben, dann informieren Sie sich unter www.mfa.gov.hu.

Zollbestimmungen Ungarn - Ausreise

Bei der Rückreise nach Deutschland oder einem der EU Staaten können folgende Richtsatzmengen eingeführt werden. 800 Zigaretten oder 400 Zigarillos oder 200 Zigarren oder 1 kg Tabak, 10l Alkohol, 10 l Alkopops, 20 l Zwischenerzeugnisse (Likörwein, Wermutwein), 90 l Wein davon max. 60 l Schaumwein und 110 l Bier. Weiterhin darf der Reisende 10 kg Kaffee, 50g Parfüm und 250g Eau de Toilette zollfrei einführen. Bitte erkundigen Sie sich vor der Rückreise über die aktuellen Zollbestimmungen oder informieren Sie sich unter www.zoll.de unter Stichwort Reisefreigrenzen oder abgabefreie Einfuhr. Ungarn unterliegt nicht den Einschränkungen für „Neue EU Mitglieder“.

Auto in Ungarn

Für die Fahrt nach Ungarn oder für das Führen eines Autos in Ungarn benötigen Sie den nationalen oder international gültigen Führerschein. Nicht mehr Pflicht aber sehr empfehlenswert ist die Grüne Versicherungskarte. Eine Vollkasko- und Insassenunfallversicherung ist ebenfalls zu empfehlen.
Weitere Informationen zum Reiseland Ungarn finden Sie unter www.auswaertiges-amt.de unter der Rubrik Reise und Sicherheit.
Das Autofahren in Ungarn unterliegt besonderen Tempolimiten. In Ungarn gilt die 0,0 Promillegrenze. Kraftstoff- Reservekanister im Fahrzeug sind verboten. Für das Fahren außerhalb geschlossener Ortschaften ist das Abblendlicht erforderlich. Kinder unter 12 Jahren dürfen nicht auf dem Beifahrersitz befördert werden. Bitte informieren Sie sich vor Antritt der Fahrt über weitere landestypische Verkehrsbestimmungen.

Bus in Ungarn

Mit Europabussen kann man, von jeder größeren Stadt der EU Staaten, das ganze Jahr über bis nach Ungarn, ohne großen Aufenthalt oder Umsteigen, reisen. Die Busverbindungen werden nicht täglich angeboten. Die durchschnittliche Reisezeit von Deutschland bis nach Ungarn beträgt 15 Stunden. Die Mitnahme von Gepäck ist begrenzt. Von Deutschland werden die Städte Budapest, Gyor und Siofok angefahren. Weitere Informationen erhält man unter www.deutsche-touring.com. Die Buslinien innerhalb Ungarns sind gut ausgebaut. Im Prinzip ist jeder Ort in Ungarn mit dem Bus erreichbar. Eine Vorreservierung für längere Busfährten ist in den Reisebüros möglich.

Bahn fahren in Ungarn

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es tägliche Zugverbindungen mit dem ICE oder Expresszüge bis in eine der Großstädte Ungarns. Es ist eine gute Alternative zum Flug oder der PKW Anreise. Die durchschnittliche Reisezeit von Deutschland bis Budapest beträgt etwa 16 Stunden. Die Züge verkehren täglich. Wer mit der Bahn reisen möchte, der sollte frühzeitig buchen, um Preisvorteile, Sonderangebote und Reservierungsgarantie zu haben. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.db.de. Die Zugverbindungen in Ungarn sind sehr gut ausgebaut. Wer nach Budapest reist, kommt auf einem der drei Bahnhöfe an. Diese besitzen einen Metroanschluss, so dass sie sehr gut alle Ziele in der Stadt erreichen können.

Fähren und Schiffe

Ungarn besitzt sehr viele Fähren über die Donau und die Theiß. Auch der Balaton verfügt an der schmalsten Stelle, zwischen Tihany und Szántód, über eine Fährverbindung. Zusätzlich zu den regelmäßigen Fährverbindungen kommen noch die Angebote zu Ausflugsfahrten, die zu empfehlen sind.

Flugzeug nach und in Ungarn

Ungarn wird das ganze Jahr über von allen Charterfluggesellschaften angeflogen. Preiswerte Flüge und Hotelunterkünfte können Sie auf dieser Seite direkt online buchen.

Mietwagen in Ungarn

In allen größeren Orten und an den Flughäfen sind die renommierten, internationalen Autovermieter ansässig. Das Mieten eines Fahrzeuges sollte man schon von zu Hause erledigen, da es preiswerter ist als im Reiseland. Ob PKW, Jeeps, Mopeds oder Motorroller, alles kann gemietet werden. Prüfen Sie vor Übernahme die Fahrtüchtigkeit und Vollständigkeit des Fahrzeuges.

Taxi in Ungarn

Mit dem Taxi fahren ist in Ungarn preiswert. Wer das Taxi per Telefon vorbestellt zahlt weniger. Achten Sie zu Beginn der Fahrt, dass das Taxameter eingeschaltet ist. Bei Tagesfahrten mit dem Taxi sollte man den Komplettpreis für Fahrt und Wartezeit aushandeln.

Banken und Geld in Ungarn

Die Öffnungszeiten der Banken sind Mo-Do. 8.00 bis 15.00 Uhr und Sa. nur von 9.00 bis 13.00 Uhr. In den größeren Städten und in kleineren Orten existieren Bankautomaten, an denen man mit der EC- oder Kreditkarte Bargeld abheben kann. Die Geldautomaten haben einen internationalen Standard und man kann mit ihnen in Englisch oder Deutsch kommunizieren. In vielen Geschäften, Reisebüros, Hotels und Restaurants wird die Zahlung mit Kreditkarte akzeptiert.
Die Währung in Ungarn ist der Forint (Ft). Im Geldhandel wird der Hungaria Forint HUF genannt.

1 Ft = 0,00394 € oder 1 € = 294 Ft
Der Wechselkurs unterliegt täglichen Schwankungen!

Es gibt Münzen zu 1,2,5,10,20,50 und 100 Forint.
Banknoten sind zu 200, 500,1000, 5000, 10 000 und 20 000 Forint im Umlauf.
Der Forint ist eine voll konvertierbare Währung und unterliegt keiner Ein - und Ausfuhrbeschränkung. Alle Kursangaben sind ohne Gewähr. Prüfen Sie vor dem Umtausch, ob der Kurs und die Umtauschgebühren gut sind.

Telefon, Notrufe in Ungarn

Internationale Vorwahlen
nach Ungarn 0036
von Ungarn nach Deutschland 0049, Österreich 0043, in die Schweiz 0041
Notrufzentrale 112
Feuerwehr 105
Polizei 107
Touristenpolizei 0614388080
Unfallrettung/ Notarzt 104
Notarzt in deutscher Sprache 0613503737
Telefonkarten werden in den Postämtern, Kiosken und Tabakläden verkauft.

Deutsche Botschaft in Budapest Tel. 0036 1 488 3500, Fax. 0036 1 488 3505
Österreichische Botschaft in Budapest Tel. 0036 1 4797010, Fax. 0036 1 3528795
Schweizer Botschaft in Budapest Tel. 0036 1 4607040, Fax. 0036 1 38494 92

Für Benutzer von Mobiltelefonen ist es problemlos, im Land zu telefonieren. Wer preisgünstig telefonieren möchte, sollte sich vor Reiseantritt bei seinem Mobilfunkanbieter über günstige Auslandstarife erkundigen.

Internet in Ungarn

Viele touristische Unternehmen haben neben der englischen auch noch eine deutsche Website.
Wer im Internet surfen oder kommunizieren will, der findet in einigen Ferienorten Internetcafés, wo man für ca.1 € pro Stunde surfen kann. Die meisten Hotels bieten ebenfalls diese Möglichkeit, wobei es dort meist teurer ist.

Post in Ungarn

Die Öffnungszeiten sind Mo.-Fr. von 8.00 bis 18.00 Uhr. Sa 8-12 Uhr

Strom in Ungarn

Die Netzspannung beträgt 230 V bei 50 Hz, wie in Deutschland. Die Steckdosen entsprechen der EU- Norm für Flachstecker.