Reiseziel Spanien
Bilder_Spanien_Barcelona_oben.jpg

Spanien - Barcelona

Bereits im Jahr 15 nach Christi wurde mit der Gründung einer römischen Kolonie der Grundstein für das heutige Barcelona, die Hauptstadt Kataloniens, gelegt. Die heutige Weltmetropole blickt dabei auf eine bewegte Geschichte zurück. Höhepunkte, wie die Weltausstellung 1888 und 1929 und die Olympischen Sommerspiele 1992, haben unter anderem zur markanten Stadtveränderung und Erneuerung beigetragen. Barcelona ist heute eine der beliebtesten Städte Europas. Neben der lebendigen Kultur des Mittelalters findet man die verzaubernde modernistische Architektur von Gaudí aber auch Hypermodernes.

Reiseziele Barcelona - Spanien kurz zusammengefasst:

- Las Ramblas de Barcelona
- La Boquería (Mercat Sant Josep)
- Liceu
- Moll de la Fusta
- Moll d’Espanya
- Santa Maria del Mar
- Catedral
- Placa del Rei
- Palau de la Musica Catalana
- Passeig de Grácia
- La Pedrera
- Barri Gòtic
- Museu d’Art Contemporani de Barcelona
- Museu d’Historia de la Ciutat
- Caixa Forum
- Sagrada Família
- Museu Picasso
- Park Güell
- Park de la Ciutadella
- Olympisches Dorf
- Montjuïc
- Museu Nacional d’Art de Catalunya
- Poble Espanyol
- Fundacio Joan Miro
- Estadi Olímpic de Montjuïc
- Palau Sant Jordi
- Nou Jardi Botanic
- Castell de Montjuïc
- Tibidabo
- Monestir de Pedralbes
- Torre Agbar
- Port Olimpic
- Das Tor zum Montjuïc
- Forum Building

Mehr Informationen zu den Reisezielen:

Las Ramblas de Barcelona

Las Ramblas, das ist die berühmteste Flaniermeile der Stadt. Am Plaça de Catalunya beginnt die buntgepflasterte Fußgängerpromenade. Vorbei an Plätzen, Märkten, Läden, Theater-, Wohn- und Geschäftshäusern und vielen Straßencafés führt sie bis zur Kolumbussäule am Hafen.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Las_Ramblas.jpg

Las Ramblas

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Las_Ramblas_1.jpg

Las Ramblas

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Las_Ramblas_2.jpg

Las Ramblas

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Kolumbussäule.jpg

Kolumbussäule

La Boquería (Mercat Sant Josep) / La Boqueria

Auf der Rambla gelegen ist der Markt La Boquería das Ziel für alle Spezialitäten und Delikatessenfreunde.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_La_Boqueria.jpg

La Bouqueria

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_La_Boqueria_1.jpg

La Bouqueria

Liceu

Nach einem verheerenden Brand im Jahr 1994 wurde das Opernhaus Liceu im Oktober 1999 wieder eröffnet. Mit seinen 3.600 Plätzen gehört es zu den größten Bühnen der Welt. Insbesondere Wagner und die klassische italienische Oper gehören zum Repertoire.

Drassanes

Das Seefahrtsmuseum war im Mittelalter königliche Schiffswerft. Die größte und besterhaltene mittelalterliche Werft der Welt erinnert heute an die Glanzzeit spanischer Seemacht.

Moll de la Fusta

Das ist eine gepflegte Hafenpromenade mit Tapas Bars und Restaurants.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Moll_de_la_Fusta.jpg

Moll de la Fusta

Moll d’Espanya

Auf die Moll d’Espanya gelangt man über eine moderne Holzbrücke, die Rambla de Mar. Hier gibt es neben dem großen Einkaufszentrum Maremagnum auch das Aquarium sowie ein großes Kinocenter.
Das Aquarium ist eines der größten und modernsten Europas mit der weltweit bedeutendsten Mittelmeerdarstellung.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Moll_dEspanya.jpg

Moll d'Espanya

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Moll_dEspanya_1.jpg

Moll d'Espanya

Santa Maria del Mar

Die imposante gotische Hallenkirche Santa Maria del Mar entstand im 14.Jh..Sie gilt als das bedeutendste Bauwerk der sakralen Gotik in Katalonien.

Catedral

Mit dem Bau der dreischiffigen gotischen Catedral wurde 1298 begonnen. Die Hauptfassade wurde erst 1916 vollendet.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Blick_auf_die_gotische_Kathedrale.jpg

Blick auf die gotische Kathedrale

Placa del Rei

An diesem Platz befindet sich der frühere Königspalast. Highlight ist der riesige gotische Saal, der Saló de Tinell. 1493 hat Kolumbus hier, gerade aus Amerika zurückgekehrt, dem spanischen Königspaar mitgebrachtes Gold und auch Indianer präsentiert.

Palau de la Musica Catalana / Palast der Musik

Im Stadtviertel Eixample findet man viele modernistische Gebäude, darunter auch die Palau dela Musica, ein Meisterwerk des Modernismus. Hier werden Konzerte geboten aber man kann auch an Führungen durch das üppig dekorierte Haus teilnehmen.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Palau_de_la_Musica_1.jpg

Palau de la Musica Catalana

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Palau_de_la_Musica_2.jpg

Palau de la Musica Catalana

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Palau_de_la_Musica_3.jpg

Palau de la Musica Catalana

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Palau_de_la_Musica.jpg

Palau de la Musica Catalana

Passeig de Gracia / Passeig de Gracia

Die Kunstmeile der Stadt bietet eindrucksvolle Bauwerke der drei größten katalanischen Architekten des Jugendstils. Das sind die, fast gespenstisch und märchenhaft gruselig wirkende, Casa Mila und Casa Batlo von Gaudi. Die Casa Mila gehört heute der katalanischen Sparkasse neben einer Kunstausstellung kann man auch die Dachterasse mit den außergewöhnlichen Schornsteinen besichtigen. Daneben findet man die Casa Amatler, ein Jugendstilwohnhaus,von Puig und Cadafalch, das an hanseatische Gotik erinnert. Vom Erfindungsgeist des 1900 Jh. inspiriert ist die Casa Lleó Morera von Domenèch i Montaner. Das Haus der Tàpies Stiftung wurde nach Entwürfen von Domènech i Montaner errichtet. Im Inneren findet man Gemälde, Grafiken und Skulpturen von Antoni Tàpies, dem berühmtesten zeitgenössischen Künstler Spaniens.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Amatler_und_Casa_Batlo.jpg

Casa Batlo und Casa Amatler

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_Rückfront.jpg

Casa Batlo Rückfront

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_auf_dem_Dach.jpg

Casa Batlo auf dem Dach

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_auf_dem_Dach_1.jpg

Casa Batlo auf dem Dach

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_im_Treppenhaus.jpg

Casa Batlo im Treppenhaus

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_im_Treppenhaus_1.jpg

Casa Batlo im Treppenhaus

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_innen.jpg

Casa Batlo innen

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Batlo_innen_1.jpg

Casa Batlo innen

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Amatler_2.jpg

Casa Amatler

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Amatler.jpg

Casa Amatler

 

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Amatler_1.jpg

Casa Amatler

La Pedrera

Die Casa Mila, allgemein als "La Pedrera" bekannt, wurde zwischen 1906 - 1910 von Gaudi erbaut. Das Werk stammt aus der Reifezeit des Künstlers, in der der geniale Architekt die Bewegung der Wellen auf die eindrucksvolle Fassade aus Stein übertrug, an der die Balkone mit einem jeweils anders gestalteten Geländer aus Gusseisen hervorstechen. In diesem Gebäude kann eine Ausstellung über Gaudi im Dachboden besichtigt werden.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Mila.jpg

Casa Mila

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Casa_Mila_Innenhof.jpg

Casa Mila Innenhof

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_in_der_Casa_Mila.jpg

in der Casa Mila

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_in_der_Casa_Mila_1.jpg

in der Casa Mila

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Schornsteine_der_Casa_Mila.jpg

Casa Mila Schornstein

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Schornsteine_der_Casa_Mila_1.jpg

Casa Mila Schornsteine

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Blick_vom_Dach_der_Casa_Mila.jpg

Blick vom Dach der Casa Mila

Barri Gòtic

In der Altstadt Barcelonas bilden zahlreiche Bauten aus dem 14. und 15. Jh. das Barri Gòtic. Ein besonders prächtiges Bauwerk aus der mittelalterlichen Blütezeit der Stadt ist die Kathedrale, die eine der größten gotischen Bauten in Spanien ist. Die Placa Sant Jaume bildet das Zentrum des gotischen Viertels. Viele kleine Geschäfte laden hier zum Bummel ein und allwöchentlich trifft man sich zum Sardana – Tanz. Unmittelbar am Platz befinden sich auch der Regierungssitz von Katalonien, der Palau de la Generalitat, und das Rathaus der Stadt.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Barri_Gotic.jpg

im Barri Gòtic

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Barri_Gotic_1.jpg

im Barri Gòtic

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Barri_Gotic_2.jpg

im Barri Gòtic

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_5.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_Tag_der_offenen_Tür.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien Tag der offenen Tür

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_2.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_1.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_3.jpg

Palau de La Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Regierungssitz_Katalonien_4.jpg

Palau de la Generalitat - Regierungssitz Katalonien

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Nationaltanz__der_Katalanen_Sardana.jpg

Nationaltanz Sardana

Museu d’Art Contemporani de Barcelona

Im Viertel Raval gelegen, zeigt das 1995 eröffnete moderne Museu d’Art Contemporani de Barcelona Arbeiten zeitgenössischer Künstler und weitere wechselnde Ausstellungen.

Museu d’Historia de la Ciutat

Das Museu d’Historia de la Ciutat findet man an der Plaça del Rei. Es beherbergt wichtige Dokumente zur Stadtgeschichte, römische Ausgrabungen und Ausgrabungsstücke vom Ursprung Barcelonas.

Caixa Forum

Caixa Forum an der Plaza Espanya, nahe der Messe gelegen, findet man hier eine Sammlung zeitgenössischer Kunst unter anderem auch mit Werken von Joseph Beuys.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Caixa_Forum.jpg

Caixa - Forum

Sagrada Familia

Die von Gaudi begonnene und noch immer unvollendete Kathedrale Sagrada Familia ist das Wahrzeichen Barcelonas. Die Bauarbeiten begannen 1883. Nach dem Bürgerkrieg wurden die Arbeiten erst 1956 wieder aufgenommen. Heute kann man das spektakuläre Bauwerk trotz laufender Bauarbeiten besichtigen.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_1.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_2.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_3.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_5.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_4.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_6.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_7.jpg

Sagrada Familia

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Sagrada_Familia_8.jpg

Sagrada Familia

Museu Picasso

Picasso lebte von 1895-1904 in Barcelona. Im meistbesuchten Museum Barcelonas findet man eine der bedeutendsten Sammlungen von Picassos Werken.

Parc Güell

Der Parc Güell liegt am nördlichen Stadtrand. Mit modernistischer, märchenhaft anmutender Architektur Gaudi’s sollte hier ursprünglich eine vornehme Gartenstadt entstehen. Mangels Nachfrage wurde dann ein Park angelegt.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Park_Güell.jpg

Parc Güell

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Park_Güell_1.jpg

Parc Güell

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Park_Güell_2.jpg

Parc Güell

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Park_Güell_3.jpg

Parc Güell

Parc de la Ciutadella

Östlich, im Herzen des Stadtzentrums gelegene, weiträumige Parkanlage. Hier findet man eine imposante Kaskade von Gaudi. Im Castell dels Tres Dragóns, das Domènech i Montaner als Restaurant für die Weltausstellung 1888 entwarf, befindet sich heute das Zoologische Museum.

Olympisches Dorf

Das Olympische Dorf liegt östlich des Viertels Barceloneta, es wurde von zahlreichen namhaften Architekten entworfen. Mit seinem Yachthafen, den schicken Restaurants und Bars ist es bei den Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel.

Montjuïc

Diese höchste Erhebung Barcelonas, der Montjuïc war erst Schauplatz der Weltausstellung und wurde später zum Olympiagelände.

Museu Nacional d’Art de Catalunya

Im Palau Nacional, Parc de Montjuïc, findet man eine weltweit einzigartige Sammlung gotischer und romanischer Kunst. Katalanische Meister des spanischen Jugendstils des 19. und 20.Jh. sowie die Sammlung Thyssen-Bornemisza mit Werken von Tintoretto, Tizian und Velazquez sind ebenfalls ausgestellt.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Museu_Nacional_dArt_de_Catalunya.jpg

Museu Nacional d'Art Catalunya

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Blick_vom_Museu_Nacional_dArt_de_Catalunya.jpg

Blick vom Museu Nacional d'Art Catalunya

Poble Espanyol

Ein spanisches Dorf, nachgebaut in der Architektur aus sämtlichen Regionen Spaniens ist das Poble Espanyol.

Fundacio Joan Miro

Das moderne Museumsgebäude des Fundacio Joan Miro bildet eine Einheit mit den zahlreichen Werken des Künstlers, die in einer Galerie und einem Archiv zu finden sind.

Estadi Olímpic de Montjuïc

Diese Stadion bietet 65.000 Besuchern Platz. Heute spielt hier Espanyol Barcelona.

Palau Sant Jordi

Der Palau Sant Jordi, entworfen vom japanischen Architekten Arata Isozaki, kann für Sport- als auch Konzertveranstaltungen und vieles mehr genutzt werden. Das Gebäude mit dem muschelförmigen Dach hat 17.000 Plätze, es gilt als das gelungenste olympische Bauwerk.

Nou Jardi Botanic

Der neue botanische Garten entstand auf einer ehemaligen Müllhalde. Inmitten der 2.000 verschiedenen Pflanzen hat man einen herrlichen Blick über das Olympiagelände.

Castell de Montjuïc

Hier ist heute ein Militärmuseum untergebracht. Von hieraus bietet sich ein grandioser Blick über Barcelona und das Meer.

Tibidabo

Neben dem Montjuïc gibt es noch den Tibidabo, einen weiteren Berg in Barcelona. Hier steht die Kirche Sagrat Cor sowie ein Funkturm, der von Norman Foster entworfen wurde. Außerdem wurde hier ein großer Vergnügungspark angelegt. Besonders schön ist der Ausblick vom Tibidabo auf Barcelona.

Monestir de Pedralbes

In der höher gelegenen Zone von Barcelona, abseits vom Lärm der Stadt, findet sich ein herrliches Gotisches Ensemble von außergewöhnlicher Schönheit. Es handelt sich um das 1326 von der Königin Elisenda de Montcada gegründete Kloster Pedralbes, das eines der schönsten Beispiele katalanischer Gotischer Kunst ist.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Kloster_Pedralbes_1.jpg

Monestir de Pedralbes

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Kloster_Pedralbes.jpg

Monestir de Pedralbes

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Kloster_Pedralbes_2.jpg

Monestir de Pedralbes

Torre Agbar

Torre Agbar ist ein neues architektonisches Highlight der Stadt. Jean Nouvel schuf diese 142m hohe, schillernde „Zigarre“ für die Wassergesellschaft von Barcelona.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Torre_Agbar.jpg

Torre Agbar

Port Olimpic

Bedingt durch die Olympischen Spiele wurde vor allem der Hafen und seine Umgebung umgestaltet. Der neue Yachthafen war der Austragungsort der Segelwettbewerbe, und in den Wohnbauten waren die Sportler untergebracht. Dieser Yachthafen ist mit mehr als 700 Anlegestellen der Mittelpunkt einer großen Freizeitzone.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Port_Olimpic.jpg

Port Olímpic

Das Tor zum Montjuïc

Dieser Platz mit dem riesigen Brunnen ist das Eingangstor zum großen Park auf dem Montjuïc, dem Areal, wo 1929 die Weltausstellung und 1992 die Olympischen Spiele stattfanden. Hinter den zwei venezianischen Türmen stehen zu beiden Seiten der Avenida Maria Cristina die Messepavillions, die von dem majestätischen Palau Nacional überragt werden.

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Tor_zum_Montjuic.jpg

Tor zum Montjuïc

Forum Building

Im Rahmen des „Zukunftsforums 2004“ , während dem man über kulturelle und soziale Konflikte des 21. Jh.s , Weltfrieden und zukünftige Entwicklung diskutierte, entstand ein neuer Stadtteil östlich des Olympischen Dorfes. Hier befindet sich das von Schweizer Architekten entworfene modernistische Forum Building. Spektakulär sind auch das 4000 Quadratmeter große Fotovoltaiksegel und ein großes Kongresszentrum

 

 

Bilder_Spanien_Barcelona_Forum_Building.jpg

Forum Building

zurück zur Übersicht Spanien

ANZEIGE