Norwegen

Das Land am Europäischen Nordmeer fasziniert die meisten Urlauber wegen der Unberührtheit der Natur, der kontrastreiche Landschaft mit ihren Bergen und Fjorden und Seen, sowie den vielfältigen Möglichkeiten der sportlichen und kulturellen Betätigung. Ob im Frühjahr, wenn die Natur erwacht oder im Herbst, wenn sich das Laub zu verfärben beginnt, ein prachtvoller Farbenrausch der Natur im Wechselspiel des Lichtes. Norwegens Landschaft ist in Jahrmillionen durch die Eiszeit geprägt worden. Zerklüftete Felsen mit tiefen Einschnitten prägen das Land. Viele der Gebirgszüge sind von mächtigen Gletschern bedeckt. Vereinzelte glasklare Seen und das traumhafte Zusammenspiel zwischen felsiger Landschaft und dem Wasser des Nordmeeres, lassen die Fjorde in Ihrer Naturbelassenheit auf den Betrachter einzigartig wirken. Wer die Ruhe vom Alltag sucht, der findet sie in der norwegischen Natur. Ruhe strahlt nicht nur die Natur aus, auch die Menschen sind von Ihrem Land geprägt. Ruhig, zuvorkommend, freundlich und hilfsbereit, diese Tugenden findet man in diesem Land vom Süden bis zum Nordkap. Norwegen bietet aber auch weit mehr als nur die Naturvielfalt, auch die kulturellen und geschichtlichen Besonderheiten des Landes ziehen so manchen Besucher in den Bann. Die Wikinger und ihre Schiffe, die einzigartigen geschichtsträchtigen Kirchenbauten aus Holz oder die Vielzahl von Museen bieten einen faszinierenden Einblick in die Geschichte des Landes. Man kann einfach nicht genug bekommen. Wer einmal in Norwegen war, den zieht es immer wieder hin.

An der Westküste Norwegens befinden sich die schönsten und atemberaubendsten Fjorde des Landes. Im Jahr 2004 wählte das renommierte US Reisemagazin National Geographic Traveler die beeindruckende Fjordlandschaft Norwegens zum Top Reiseziel der Welt.

Norwegen

Kleines Landeslexikon Norwegen:

Fläche

323.759 km²

Einwohner

4.630.000

Bevölkerungsdichte

ca. 14 Einwohner / km²

Lage

Nordeuropa

Hauptstadt

Oslo mit 530.000 Einwohnern

KFZ – Länderkennzeichen

N

Internationale Vorwahl

0047

Notruf in Norwegen

Polizei 112
Feuerwehr 110
Ambulanz 113

Internet

.no

Sonstiges

Norwegen besitzt eine Parlamentarische Monarchie und ist als Zentralstaat organisiert, es ist ein Königreich mit einer parlamentarischen Legislative. Die 437 norwegischen Kommunen wählen alle vier Jahre ihre Repräsentanten für die lokalen Verwaltungen, dennoch wird Norwegen zentralistisch regiert.
Die 437 Kommunen sind in 19 Verwaltungsprovinzen aufgeteilt.

Nationalfeiertag

17. Mai

Landessprachen

Amtssprache ist in 6 Kommunen Norwegisch und 1 Kommune Finnisch

Landeswährung

Norwegische Krone

Zeitzone

MEZ =UTC +1 Stunde

Religionen

Lutherische Staatskirche 85,7 %, Protestanten 3,5 %, Katholiken 1 %, Moslems 1,7 %, Buddhismus 0,2 %, ohne Religion 5,6 %

Klima

Auf Grund des Golfstromes, der die Küste Norwegens streift, unterliegen die Temperaturen im Küstenbereich nur geringen Schwankungen. Im Winter fallen die Temperaturen an der Küste nur wenige Grade unter 0° C, obwohl Norwegen in gleicher Höhe wie Grönland oder Alaska liegt. Nahe der Küstenregionen muss oft mit Niederschlägen im Sommer und Winter gerechnet werden. Die Küstenregionen sind generell feuchter als das Landesinnere. Südnorwegen ist im Sommer für ein ausgeglichenes Klima zwischen Tag und Nacht bekannt. Die Mitternachtssonne lässt die Nächte mild. Nördlich des Polarkreises geht die Sonne im Sommer nicht mehr unter und sorgt für eine schnell wachsende Vegetation bei angenehmen Nachttemperaturen. Im Winter dagegen geht die Sonne nicht auf und es herrscht ständige Dunkelheit nördlich des Polarkreises. Günstige Reisezeit, Juli-September.

zurück zur Übersicht Europa