21.03.2016

Top 3, der beliebtesten Skigebiete in Italien

Heiße Pisten in Bella Italia! Wer seine Wintersport-Koffer bisher immer für Österreich gepackt hat, der sollte beim nächsten Skiurlaub noch ein Stück weiter reisen und die Wintersportgebiete des schönen Italiens erkunden: Besonders die Region Apulien, die Südtiroler Alpen und die Provinz Trentino sind für ihre hervorragenden Pisten und gut ausgestatteten Feriendomizile bekannt. Seit langem schon locken die italienischen Pisten internationales Publikum an, sodass sich die Top 3 der beliebtesten Skigebiete, die allesamt in den südtiroler Alpen liegen, mittlerweile mit Traditionsstandorten wie St. Anton am Arlberg (Österreich), Zermatt (Schweiz) und Les Trois Vallées (Frankreich) messen können.

 

Platz 1: Gröden-Wolkenstein (Val Gardena)

Das beliebteste Skigebiet Italiens, Gröden-Wolkenstein, befindet sich auf einer Höhe von 1563m am Fuße des Sellastockes. Diese Lage macht das Wintersportgebiet auch zu einem Teil der sog. "Sella Ronda", der beliebten Skirundtour um das Sellamassiv in Südtirol und der italienischen Provinz Trentino. Gröden-Wolkenstein bietet insgesamt 175km Pisten und 78 Skilifts, wobei sich das Angebot hauptsächlich an bereits erfahrene Skifahrer bzw. Snowboarder richtet. Durch die Anbindung zum "Dolomiti Superski", dem größten Skikarussell der Welt, hat sich das Skigebiet am Fuße des Sellastockes zu einem jährlichen Treffpunkt der Skifahrer-Elite entwickelt.

Da in Gröden-Wolkenstein auch ein großes Angebot an steilen Pisten und extremen Abfahrten vorliegt, wird sehr viel Wert auf eine optimale Pistenpräparation gelegt. Durchschnittlich sind hier täglich etwa 65 Pistenraupen im Einsatz. Die "Sella Ronda" wird von Gröden-Wolkenstein aus durch Gondel- und Sesselbahnen erschlossen. Für das leibliche Wohl der begeisterten Skifans sorgen insgesamt 36 Bergrestaurants und Skihütten wie die "Comici Hütte" oder die "Fienile Monte", die über das gesamte Skigebiet verteilt sind und sowohl regionale als auch internationale Speisen anbieten. Obgleich sich in Gröden-Wolkenstein die Elite trifft, müssen Skifans nicht zwangsläufig im Luxus-Hotel einchecken: Auch kleinere Appartements und private Zimmervermieter haben hier einen sehr guten Ruf.

 

Platz 2: Kronplatz (Plan de Corones)

Auch das zweitbeliebteste Skigebiet Italiens befindet sich in Südtirol: Der Kronplatz (2275m Höhe) befindet sich am Rande der Dolomiten und zählt zu den größten Skigebieten Südtirols. Das Skigebiet verbindet die Ortschaften Reischach, Olang, St. Virgil und Piculin miteinander, von wo aus die Wintersportler mit dem Skibus nach Alta Badia, dem drittbeliebtesten italienischen Skigebiet, gelangen und zur "Sella Ronda" starten können. Insgesamt 116km bestens präparierte Pisten und modernste Kompaktschneeanlagen warten hier auf begeisterte Wintersportler. Die 21 Kabinenbahnen, 5 Sessellifte und 6 Schlepplifte befördern pro Stunde rund 71.000 Personen, weshalb es hier nur sehr selten zu längeren Wartezeiten kommt.

Das Angebot richtet sich hier sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Skifans. Die Pisten beginnen auf der baumfreien Kuppe des Kronplatzes, wo sie noch sehr breit sind, und führen dann durch Waldschneisen zu Tale. Ein besonderes Highlight sind die 6 Talabfahrten, die in der Regel bis in den Spätwinter befahrbar sind. Snowboarder kommen in den zwei großen Snowparks auf ihre Kosten. Für das leibliche Wohl ist durch 22 Bergrestaurants und Skihütten gesorgt, in denen überwiegend Südtiroler Küche serviert wird.

 

Platz 3: Alta Badia

Das drittbeliebteste Wintersportgebiet Italiens befindet sich ebenfalls in Südtirol: Alta Badia ist in einem Talbecken am Fuße des Sellamassivs gelegen und von einer Vielzahl von Berggipfeln der Dolomiten umgeben. Das Skigebiet ist die richtige Wahl für all jene, die Abenteuersport mit idyllischer Landschaft und romantischen Sonnenuntergängen verbinden möchten. Für Skifans bietet Alta Badia 130km sorgfältig präparierte Pisten für alle Schwierigkeitsgrade, wobei leichte und mittelschwere Abfahrten klar dominieren. Insgesamt 53 moderne Aufstiegsanlagen warten darauf, Skifans zu befördern. Darüber hinaus hat das Skigebiet beste Anbindungen zu weiteren 500km Pisten im Sellagebiet, dem „Dolomiti Superski“ und der „Sella Ronda“.

Wer in diesem Jahr einmal etwas Neues ausprobieren oder sich an der legendären "Sella Ronda" versuchen möchte, sollte einen Blick auf die Skireisen von Snowtimes werfen: Hier finden sich ausführliche Informationen über verschiedene Skigebiete und Unterkünfte aller Preisklassen. Darüber hinaus trifft das Portal eine Vorauswahl aus den Angeboten diverser Reiseveranstalter und listet die jeweiligen Angebote nach bestimmten, frei wählbaren Kriterien (z.B. Preis, Pauschalen, Skikurse inklusive oder exklusive etc.) auf. Auf diese Weise ermittelt das Portal innerhalb kürzester Zeit das passende Angebot für jeden Urlaubswunsch.

 

 

 



ANZEIGE


Newsarchiv

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Newsarchiv.

Neue Reiseführer

Spanien - Mallorca

09.11.2014

Österreich – Henndorf am Wallersee – Gut Aiderbichl

29.01.2014
Etwa 5.000 Einwohner zählt die kleine Gemeinde Henndorf am Wallersee im Salzburger Land. Nicht weit entfernt liegt die Landeshauptstadt Salzburg. Bereits im Mittelalter wirkte der Fränkische Bischof Rupert von Salzburg,…

Kuba – nördlich der Landesmitte – Playa Santa Lucia

17.03.2013
Der etwa 20 km lange, feinsandige und weiße Sandstrand, Playa Santa Lucia,  liegt an der Nordküste Kubas. Die Halbinsel gehört zur Provinz Camagüey. Seit den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts…

Neuseeland - Impressionen

25.02.2013
In Neuseeland erwartet Sie eine beeindruckende Flora und Fauna. Das angenehme Klima macht Neuseeland zu einem Ort für viele Outdoor – Aktivitäten und zu einem attraktiven Platz zum Entspannen.