Bulgarien

Reiseziele in Bulgarien:
 

Bulgarien ist ein Übergangsland zwischen dem Orient und dem Kontinent Europa. Das spiegelt sich vor allem in der Geschichte und der Gesellschaft wieder. Bulgarien bietet eine vielfältige Natur. Das Land ist von Gebirgen durchzogen, dicht bewaldet und seenreich, darüber hinaus findet sich eine 370 km lange Meeresküste. Touristisch bekannt und berühmt wurde Bulgarien vor allem durch die Schwarzmeerküste, in diesen Regionen halten Sich im Jahr sehr viele Touristen auf. Eine Reise wert sind die vielen Klöster und Museumsstädte und eine Reihe von Ortschaften, die unter Denkmalschutz stehen.

Bulgarien

Kleines Landeslexikon Bulgarien:

Fläche Bulgarien

110.990 km²

Einwohner Bulgarien

7.719.000

Bevölkerungsdichte Bulgarien

ca. 70 Einwohner / km²

Lage Bulgarien

Bulgarien liegt in der Osthälfte der Balkanhalbinsel. Anrainerstaaten Bulgariens sind im Norden Rumänien, im Westen Serbien und Mazedonien, im Süden Griechenland und die Türkei. Weiterhin besitzt Bulgarien einen Küstenstreifen von 380 km am Schwarzen Meer.

Hauptstadt Bulgarien

Sofia mit 1 150 000 Einwohnern und einer Fläche von 1040 km².

KFZ – Länderkennzeichen Bulgarien

BG

Internationale Vorwahl Bulgarien

00 00359

Notruf in Bulgarien

Polizei 166
Feuerwehr 160
Rettungsdienst 150

Internet

.bg

Politik in Bulgarien

Bulgarien ist eine Republik und besitzt ein Parlament. Das Parlament ist die größte verfassungsgebende Volksversammlung mit insgesamt 240 Abgeordneten. Im Land gilt das Mehrheitswahlrecht. Bulgarien besitzt nach dem Niedergang der politischen Ära des Kommunismus, im Jahr 1990, eine demokratische Verfassung. Das Land ist Mitglied der Nato und wird bei Einhaltung der Beitrittskriterien zum 1.1. 2007 Mitglied der Europäischen Gemeinschaft.
Die Verwaltungsgliederung des Landes erfolgt in 28 Bezirke, diese sind wiederum in Gemeinden und Städte unterteilt.

Nationalfeiertag Bulgarien

3.März, Tag der Befreiung von der türkischen Herrschaft

Landessprachen Bulgarien

Amtssprache ist Bulgarisch

Landeswährung Bulgarien

Lew, Mehrzahl Lewa, Lew ( BGN) 1Lew = 100 Stotinki
Voraussichtliche Einführung des Euro zum 1.1.2009

Zeitzone Bulgarien

Osteuropäische Zeit = UTC + 2 Stunden

Religionen in Bulgarien

84% der bulgarischen Bevölkerung sind Christen und gehören der bulgarisch orthodoxen Kirche an. Weitere 12% der Bevölkerung sind Muslime, der Rest der Bevölkerung gehört anderen oder keiner Glaubensrichtung an.

Klima Bulgarien

Das Klima Bulgariens ist von einem gemäßigten, kontinentalen Klima geprägt. Dabei besteht in den südlichen Landesteilen, an der Schwarzmeerküste, ein mediterranes Klima. Die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen bei 10,5°C, wobei die durchschnittlichen Sommertemperaturen bei 23-25°C liegen. Ursache für diese Temperaturunterschiede sind die extrem niedrigen Temperaturen in den Wintermonaten. Die niedrigsten, gemessenen Temperaturen liegen bei -35 bis -38°C. Im Sommer kann das Thermometer auch schon mal die 40°C Marke übersteigen.
Bulgarien kann man im Wesentlichen in fünf Klimazonen einteilen.

Im Norden des Landes, im Raum Sofia, herrscht ein mäßig kontinentales Klima vor. Charakteristisch ist hierfür ein trockener, heißer Sommer und kalte Winter mit ergiebigen Schneefällen. In dieser Region muss man mit Wetterextremen, wie Hagel, Sturm, Dürre und Frost, je nach Jahreszeit rechnen.

Im Süden Bulgariens, in der Region um Ploudiv und Stara Zagora ist ein Übergangs- Kontinentalklima vorrangig. In den Sommermonaten herrschen Dürreperioden vor. Im Winter dagegen ist es relativ mild.

Grenzregion zu Griechenland und der Türkei
In dieser Region, die überwiegend aus Flachland besteht, findet man ein Mediterranes- Übergangsklima. Die Sommer sind heiß und nicht so trocken, die Winter relativ mild. In dieser Region schützen die Bergmassive des Balkans vor dem Einfall kalter Luftmassen aus dem Norden.
Weiterhin wirkt das Schwarze Meer als Energiespeicher und sorgt für ein ausgeglichenes Klima im Frühjahr, Herbst und Winter.

Schwarzmeerregion
Bis in eine Tiefe von 50-80 km ins Landesinnere, wird das Klima durch das Schwarze Meer geprägt. Die Sommer sind meist milder als im Landesinneren, die Niederschläge fallen meist in den Wintermonaten. Der Frühling ist hier meist kurz und der Herbst hält lange an, bei überwiegend milden Temperaturen.

Gebirgsregionen Bulgariens
Das Gebirgsklima ist auf die höchsten Gipfelregionen des Rila- und Piringebirges beschränkt. Der Charakter dieser Region ist durch niedrige Temperaturen sowie eine lang anhaltender Schneedecke geprägt. Ab einer Höhe von ca. 2000 m herrscht trockenes, alpines Klima.

zurück zu den Reisezielen Europa